Unsere Projekte

So engagieren wir uns für den Erhalt der Natur

Wir vom NABU Bürstadt engagieren uns schon seit vielen Jahren in einer Vielzahl von Projekten ganz konkret vor unserer Haustür. Vom Erhalt von bedrohten Lebensräumen und Arten bis zum praktischen Umweltschutz reicht dabei die Palette unserer Aktivitäten. Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen was wir tun und wie auch Sie uns unterstützten können.

Das sind unsere aktuellen Projekte

Feuerwehr hilft Tieren im Wald
Am Donnerstag letzter Woche gab es einen gemeinsamen Einsatz von NABU und Freiwilliger
Feuerwehr im Bürstädter Wald. Der Grund hierfür war die lang anhaltende Dürre, die nicht nur
die Menschen, sondern auch die Waldtiere vor große Probleme stellt.Die letzten natürlichen
Wasserstellen für Vögel, Igel und Eichhörnchen sind ausgetrocknet.Aber auch größere Tiere,
wie Rehe und Wildschweine brauchen in diesem Sommer Wasser, da sie nicht genügend
Grünpflanzen finden um ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken.
Zum Glück wurden wurden schon vor einigen Jahrzehnten vom örtlichen Vogelverein und der
NABU-Ortsgruppe, betonierte Tränken für Wildtiere geschaffen.Diese sind zum Teil mit Brunnen
versehen und können bei Bedarf aufgefüllt werden. Hier gilt es insbesondere den Einsatz von
Richard Ruh und seinen Helfern zu würdigen, die neben der Keilmanntränke nun auch die
Tränke im ehemaligen Vogelschutzgebiet betreuen und per Handpumpe immer wieder Wasser
auffüllen.
Die anderen Betonwannen ohne Wasseranbindung waren in diesem Jahr ausnahmslos trocken
gefallen und sind jetzt mit Hilfe der Bürstädter Feuerwehr wieder aufgefüllt worden.
Aber auch die Bürstädter Jägerschaft war aktiv und hat am gleichen Tag eine Tränke an der
Heyer Schneise mit Wasser befüllt.
Der NABU- Bürstadt bedankt sich an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei Siegfried Gebhardt
und den beiden Aktiven der Bürstädter Feuerwehr für ihre spontane Hilfe .

Nachhaltigkeit von Baumreihen

Nachhaltige Erhaltung der Baumreihen in der Bürstädter Feldgemarkung ist vertraglich verankert!

Wir haben durch Klarstellung der gesetzlichen Vorgaben und sachlich sinnvollen Vorgehensweise in den Sitzungen des Agendatisches Naturschutz diesen Erfolg für die Natur rund um Bürstadt möglich gemacht. "Am Mittwoch stimmten die Mitglieder des Umwelt- und Stadtentwicklungsausschusses einstimmig zu." Schön die Aussage "Das Konzept wurde im Dialog mit der Unteren Naturschutzbehörde sowie Vertretern der Landwirtschaft erstellt" und das Zitat "Ungenehmigte Rodungen und Pappelbeseitigung nach Gutdünken sollen der Vergangenheit angehören.

Unser NABU-Gelände

Unser vielgestaltiges Gelände besteht aus einer großzügigen Wiesenfläche mit unterschiedlichen Obstbäumen und einem Insektenhotel, einer Kräuterspirale mit einer Feuerstelle, einem Teich, einem Brotbackofen am Rande der Kräuterspirale und naturbelassenen Heckenbereichen im hinteren Geländebereich, wo heimische Vögel brüten und singen.

Aktion "Schwalbenfreundliches Haus"

Schwalben finden heute leider immer seltener geeignete Nistmöglichkeiten und auch das Nahrungsangebot wird knapp. Mit der Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" bietet der NABU Schwalbenfreunden, die helfen wollen, bundesweit Unterstützung und Anerkennung durch eine Auszeichnung mit Urkunde und Plakette.

Weitere Infos unter hier

Lebensraum Kirchturm

Viele Vogelarten siedeln sich gerne in der Nähe des Menschen an. Turmfalken, Dohlen, Fledermäuse oder Schleiereulen nutzen Kirchtürme oder Scheunen. Wir helfen! mehr

2018 neue AG Fledermausschutz

Nachdem unsere in den letzten Jahren angebotenen Fledermaus-Exkursionen extrem guten Anklang gefunden haben, starten wir 2018 eine Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz, die sich mit der Beobachtung und dem Schutz von Fledermäusen befassen wird. Interessierte können sich melden unter michael.held@nabu-buerstadt.de