Krötenretter im Einsatz

Ab Ende Januar sammeln Nabu-Mitglieder und einige fleißige Helfer im Bereich Wasserwerkstraße, Sonneneck und Boxheimerhof ab Einbruch der Dunkelheit Erdkröten ein, bevor diese die Straße überqueren.

 

Das Bürstädter Ordnungsamt stellt zu dieser Jahreszeit in Bereich Wasserwerkstraße/Boxheimerhof Krötenwarnschilder mit einer Reduzierung der Geschwindigkeit auf 30 km/h auf. Die niedrige Geschwindigkeit ist wichtig, da ein bloßes Vorbeifahren eines Autos mit höherer Geschwindigkeit die Lungen der Tiere zum Platzen bringt.

 

Je nach Witterung kann sich die Wanderung der Amphibien noch bis Mitte April hinziehen.

 

Zahlen geretteter Kröten aus den letzten beiden Jahren:

2020 waren es 1163 Erdkröten, sechs Wechselkröten, zwei Kreuzkröten und eine Blindschleiche.

2019 waren es 1235 Erdkröten, ein Springfrosch, eine Kreuzkröte und ein Bergmolch.

 

An dieser Stelle gilt der Dank allen Helfern, die erfreulicherweise von Jahr zu Jahr mehr werden.